Moritz hürdelt in die deutsche Spitze!

Die Hessischen Hallenmeisterschaften am 19./ 20. Januar 2019 in Frankfurt-Kalbach waren für den WLV und insbesondere für Moritz Mainka sehr erfolgreich! Moritz gewann die 60m Hürden in 7,92sec! In diesem Jahr war in Deutschland noch keiner schneller als er! Auch seine Bestzeit über 200m konnte er um ein halbe Sekunde auf 22,58sec verbessern und wurde Zweiter. Auch über die 60m reichte es noch für einen Treppchenplatz! Nach 60m in 7,12sec war der Medaillensatz mit Bronze komplett.

Hawa Jalloh nahm ebenfalls drei Medaillen mit nach Hause! Sie siegte über die 60m Hürden in 8,69sec, wurde über 60m in sehr starken 7,72sec ebenso Zweite wie im Weitsprung mit starken 5,56m.

Sophie Ullrich gewann den Frauendreisprung mit 12,39m und zeigte einen souveränen Wettkampf.

Lena Heller wurde ebenso Dritte im Dreisprung wie ihr Trainer Sebastian Piontek! Lena landete bei 9,93m, für Sebastian standen 13,33m auf der Anzeigetafel. Carsten Flynn stieß die Kugel 13,33 m weit und wurde Dritter im Kugenstoßen der Aktiven.

Einige andere WLVler präsentierten sich ebenfalls in toller Form. Clara Debus lief eine neue persönliche Bestzeit über die 60m Hürden und wurde als U20-Athletin 4. bei den Frauen!

Lina Ostkämper lief neue persönliche Bestleistung über 400m (64,18 sec.).

Max Rouhi steigerte seine persönliche Bestweite im Weitsprung auf 6,49m.

Daniel Diedrich lief über die 60m Hürden ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit (8,78sec) und wurde Sechster. Im Stabhochsprung war er mit übersprungenen 3,50m und ebenfalls persönlicher Bestleistung auf Medaillenkurs, als er unglücklich auf der Matte landete und sich verletzte!

Gute Besserung! Daniel, wir hoffen sehr, dass du bald wieder über die Latte fliegst!

 

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern, Platzierten und tollen Athletinnen und Athleten! Ihr habt sensationell gekämpft und richtig gute Leistungen gezeigt!