Laufen im Schnee, Regeneration am See

Zwölf Tage stand für drei WLV-Athleten aus der Trainingsgruppe von Julian Pfeiffer die optimale Saisonvorbereitung im Mittelpunkt.

Im schwedischen Nyberget arbeiteten Thomas Kunstmann, Alex Paulien und Luisa Spahn zusammen mit der Laufgruppe um Günter Jung (TV Waldstraße Wiesbaden) an ihrer Form und legten weitere Grundlagen für die kommenden Wettkämpfe.

 

Die Schneefelder am Straßenrand und die idyllische Natur Schwedens sorgten für eine abwechslungsreiche Kulisse bei langen Dauerläufen und machten selbst den täglichen Auftakt um 7 Uhr morgens erträglich.

Auch die Sonne scheute keine Mühe, sodass sich die drei Mittelstreckler unter blauem Himmel und in kurzer Hose durch die Tempoläufe auf der Bahn in Falun kämpfen konnten. Die Läufe im Stadion, auf der Straße, durch den Wald oder um den See wurden begleitet von Ballspielen zum Aufwärmen, Stabis mit und ohne Medizinball und Schnelligkeitseinheiten über Stock und Stein.

Zur Regeneration nach kräftezehrenden Einheiten ließen die Athleten die Beine in das Eiswasser des nahegelegenen Sees baumeln, aber Vorsicht! - vom Steg aus fällt man leicht komplett hinein.

 

Neben dem fokussierten Training durfte der Spaß nicht zu kurz kommen, schließlich waren Osterferien.

So drehten die Sportler die ein oder andere Runde mit dem Holzboot auf dem See, vertieften sich in ausgiebige Monopoly-Partien, quatschten abends auf den Sofas oder ließen den Tag zusammen am Lagerfeuer ausklingen.

 

In alter Trainingslager-Tradition des TV Waldstraße wurde auch in diesem Jahr wieder gedichtet. So musste jeder einmal ran und in Reimform über die Geschehnisse des jeweiligen Tages berichten. Drückt man sich vor dem kreativen Beitrag, heißt es: Kuchen Backen für das ganze Team.  Nachlesen kann man die Meisterwerke auf der Instagram-Seite des TV Waldstraße.