Platz 6 für Dreispringerin Sophie Ullrich bei der U23-DM

Die diesjährigen deutschen U23-Meisterschaften waren ein Heimspiel für alle Hessen. Mit dem Austragungsort Wetzlar blieb zumindest der Körper von der Müdigkeit einer längeren Anreise verschont.

Der WLV war an diesem Wochenende mit zwei Athleten vertreten. Lennart Genz machte am Samstagmittag den Auftakt im Sprint. Für Sophie Ullrich hieß es am Sonntagvormittag Nervenbewahren im Dreisprung.

 

Als einzige Hessin ging Sophie in den Dreisprungwettkampf und musste sich in ihren ersten vier Anläufen leichtem Gegenwind stellen. Dennoch gelang ihr im zweiten Versuch ein Satz auf 12,32 Meter. Mit dieser Weite ordnete sie sich in einem denkbar engen Feld auf Rang 6 ein. Lediglich vier Zentimeter trennten die Plätze 5 bis 8. Trotz der guten Platzierung hatte sich die Athletin etwas mehr vorgenommen. Bronze ging mit 12,69 Metern an Imke Daalmann. „Das war durchaus realistisch“, so Heimtrainer Peter Rouhi. Insbesondere nach ihrer neuen Bestleistung von 12,61 Metern beim Sprung Meeting in Eppingen ein Wochenende zuvor hat Sophie gezeigt, dass solche Weiten in ihr stecken.

 

Lennart Genz startete am Samstag auf Bahn 8 im letzten von sechs Vorläufen über 100 Meter. Mit 11,21 Sekunden blieb er an diesem Wochenende allerdings deutlich unter seinen Möglichkeiten.

 

Vielen Dank an Lang und Laufladen für die Fotos!