Hemden und Sneakers statt Trikots und Spikes

Sechs WLV-Athleten wurden im Rahmen der Wiesbadener Sportlerehrung letzte Woche Dienstag für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2018 geehrt. Traditionsgetreu fand die Veranstaltung bei sommerlichstem Wetter und Blick über die Landeshauptstadt auf dem Jagdschloss Platte statt. Insgesamt 224 Athleten aller Sportarten und Altersklassen tauschten an diesem Abend Sportstätte gegen gemütliches Beisammensitzen.

 

Das Staffel-Team Anissa Tammaoui, Clara Debus, Melanie Epp und Hawa Jalloh erhielt eine Auszeichnung für den Vizemeistertitel über 4x100 Meter bei den Süddeutschen Meisterschaften der Jugend in Erding, Hawa zusätzlich für ihre Bronzemedaille im 80 Meter-Hürdensprint. Ebenfalls unter den Geehrten befand sich Nico Nebel, der in Erding Platz 3 im Weitsprung belegt hatte.

 

Eine der 15 Sonderehrungen galt dem ehemaligen WLV 800 Meter-Experten Marc Reuther. Der Mittelstreckler, der seit dieser Saison im Trikot der LG Eintracht Frankfurt läuft, hatte auf seinem Erfolgskonto die Nominierung für die Leichtathletik Weltmeisterschaften, die Teilnahme bei der EM sowie den deutschen Meistertitel über 800 Meter zu verbuchen.

 

Vielen Dank an die Stadt Wiesbaden für den schönen Abend und eine gelungene Veranstaltung!